Stand: 01.03.2017

Gartentörle

Was liegt an im Garten im März?

Bild von B33reBeerensträucher und Obstbäume pflanzen

Beerensträucher und Obstbäume können bereits jetzt gepflanzt werden. Dabei sollten Sie Stützpfähle nicht vergessen mit denen Sie das junge Gehölz in Wuchs und Form unterstützen. Obstbäume und Beerensträucher müssen nach dem Einpflanzen kräftig gewässert werden, das fördert den Wurzelwuchs. Die Baumscheiben kann man außerdem auch mulchen, das bekommt den Bäumen gut.



Nährstoffe und pH-Wert des Bodens prüfen

Für eine erfolgreiche Gartensaison sollte der Boden jetzt sorgfältig vorbereitet werden. Jetzt ist die Zeit gekommen, wo man die Gartenerde mit etwas reifem Kompost verbessern kann und den pH-Wert gründlich überprüfen sollte. Entnehmen Sie dazu an einigen Stellen im Beet Erdproben und verwenden sie zur Prüfung ein Indikatorpapier. Die Indikatorpapiere erhalten Sie in jedem Baumarkt. Die Farbskala zeigt Ihnen den vorhandenen pH-Wert an: Für Gemüse sollte der pH-Wert zwischen 6 bis 7,5 liegen, das wäre optimal. Ist der Boden zu sauer, kann er mit kohlensaurem Kalk verbessert werden. Nährstoffe können dann leichter aufgenommen werden.

Bild von Gemu3seGemüse anpflanzen

Im Gemüsegarten können die frühen Gemüsesorten wie Radieschen, Rettiche, Spinat, Karotten und Schwarzwurzeln sowie der Küchenkräuter, z.B. Kerbel, Dill, Majoran, Basilikum und Petersilie ausgesät werden. Auch Kopfsalat, früher Blumenkohl, Weißkraut, Rotkraut, Wirsing und Kohlrabi gehören zu den frühen Sorten und können schon gesetzt werden. In jedem Fall ist ein gut humushaltiger Boden für das Wachstum wichtig. Wenn der Boden sich mäßig erwärmt hat, kann mit den Arbeiten begonnen. Um das Wachstum zu fördern, gegen Frost zu schützen und eine frühere Ernte zu ermöglichen ist nach der Aussat ein Abdecken mit Folie oder Vlies angebracht.



Schneckeneier vernichten

Halten Sie im Monat März verstärkt Ausschau nach Schneckeneiern, die in dieser Zeit gelegt werden. Nicht selten stößt man in dieser Zeit auf kleine weiße Knäuel, die Eier des Gartenschädlings. Damit sich die Schädlinge nicht weiter entwickeln und ausbreiten können, sollten Sie diese vernichten.

Leimringe befestigen

Eine praktische Hilfe gegen Kriechschädlinge, die am Baumstamm hoch zu den jungen Früchten wandern, sind Leinringe. Leimringe werden spätestens im Monat März um die Obstbäume angebracht. Damit die Schädlinge nicht unterhalb der Leimringe durchkriechen können, sollten Sie diese eng am Baumstamm anliegend befestigen. Somit verhindern Sie die Eiablage und die Ernte ist jetzt schon gesichert.

Bild von Ras3enRasenpflege

Die erste Düngergabe für den Rasen kann bereits im März erfolgen, langsam wacht der Rasen auf. Bevor man den Rasen düngt, bietet es sich an den Rasen zu vertikutieren. Der Rasen sollte vor dem Düngen einmal gründlich abgeharkt werden, um verfilztes Gras, Moos und Laub zu entfernen.



Mail an Webmaster © 2009 Webmaster